Oh hi, Mark

Hey Leute!

Ist mal wieder ne Weile her hier.
Ein seltsames Semester ist zuende, und ich merke, dass ich nach mittlerweile 8 Semestern so langsam Schluss machen sollte mit dem ganzen Bachelor-Getue.
Eine Sache muss ich aber noch durchziehen, solange ich noch die Gelegenheit dazu hab!

Ich mach ein Auslandssemester!
Allerdings erst zum WS2013/2014, weil ich mich natürlich viel zu spät darum gekümmert hab…
Wenn alles hinhaut, lande ich in der Royal Danish Academy of Fine Arts in Kopenhagen. Dort werde ich versuchen, mich so viel wie möglich in den Game Design Bereich zu schmuggeln, um mich so auf meinen Master hier in Hamburg vorzubereiten.
Damit ich mich ruhigen Gewissens für den Master-Studiengang Games bewerben kann, hätte ich gern ein paar Projekte im Portfolio, die auch wirklich konkret in die Richtung gehen. Animation ist natürlich schon mal ein guter Anfang. Aber so ein nettes Spiel-Konzept ist nochmal etwas zielgerichteter, denke ich.

Bachelor (?/!)
Dieses Spiel-Konzept wird gleichzeitig meine Bachelor-Arbeit werden. Weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, so etwas in einem Semester zu schaffen, fange ich jetzt schon mal ganz grob damit an, mir Gedanken zum Thema zu machen. Das hier sind meine ersten Scribbles.
scan_2013-02-11_13-28-59
Genaueres möchte ich fürs Erste noch nicht verraten. Aber es wird voraussichtlich wieder eine etwas persönlichere Geschichte. Meine letzten Projekte waren großartige Teamarbeiten. Aber ich vermisse ein wenig das Gefühl, welches ich bei meinem ersten Trickfilm damals hatte.
Obwohl er schon irgendwie cheesy ist, ist er auch gleichzeitig meine ehrlichste und persönlichste Arbeit.
Und ich will einfach wieder mehr von mir selbst in meine Projekte einfließen lassen.
Zum ersten Mal seit langem keine Teamarbeit! Hoffentlich wird was draus!

Semester 9
Ich geh mal wieder völlig unchronologisch an meinen Text ran, merk ich gerade…
Dadurch dass mein Auslandssemester erst Ende des Jahres losgeht, wird das nächste Semester so ein Zwischendrin-Hänger-Ding, in dem ich versuchen werde, so viel Geld wie möglich fürs Ausland aufzutreiben, einige kleinere Arbeiten durchzukriegen und schon mal mit dem Sound Design zu meinem Bachelor-Thema anzufangen!
Eine dieser kleineren Arbeiten wird eine Animation von meinen Scherenschnitt-Objekten aus dem 8. Semester sein.
scan_2013-02-11_13-04-10
scan_2013-02-11_13-18-05
scan_2013-02-11_13-10-58
Die Animation wird im Stil von Lotte Reiniger/Chinesischem Schattentheater/LIMBO entstehen. Schwarz-weiß mit Graustufen. Daran will ich mich nicht zu lange aufhalten, also wird’s wohl etwas experimenteller.

Ich glaub, das wär’s auch erstmal wieder!
Bis zum nächsten Mal.

* * *

P.S: Für diejenigen, die die Überschrift nicht verstehen:

Ein großartiger Film, mit beeindruckenden Darstellern, scharfsinnigen Dialogen und wunderbarer Musik.
Seit kurzem auch auf Bluray! Aber leider noch nicht in Europa.

Advertisements
Tagged , , , , , , , , , , , , , , ,

2 thoughts on “Oh hi, Mark

  1. coole sachen.. für kopenhagen drücke ich die daumen. ist ne tolle stadt!

  2. […] anderen Plan mit der interaktiven Geschichte über Schuld. Das Teil mit der Schnecke. Siehe die letzten beiden Posts. Ich weiß noch nicht, ob diese neue Idee meine bisherige Bachelor-Planung ersetzt […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: